Kontakt

IRIS Adlershof
Humboldt-Universität zu Berlin
Zum Großen Windkanal 2
12489 Berlin
Germany

Direktor
Prof. Dr. Jürgen P. Rabe
rabeiris-adlershof.de


Geschäftsstelle
officeiris-adlershof.de
Tel.: +49 30 2093-66350
Fax: +49 30 2093-13-66350

 

AKTUELLES

16.09.2022FAIRmat im Adlershof Journal

Physik­profes­sorin Claudia Draxl ko­ordi­niert das Kon­sor­tium FAIRmat, dessen Ziel es ist, neben den End­ergeb­nissen mate­rial­wissen­schaft­licher Ver­öffent­lichungen auch alle anderen Mess­daten auf­zu­be­wahren. Warum es so wichtig ist, dass Mate­rial­for­schende ihre Mess­daten auf­be­reiten und mit­ein­ander aus­tau­schen und welche Rolle das Vor­gänger­projekt NOMAD dabei spielt, ver­rät sie in der aktu­ellen Aus­gabe des Adlershof Journals.

zum Artikel...

30.08.2022"Non-Standard Models" - ein unterhaltsamer und informativer YouTube-Channel

Haben Sie sich jemals gefragt, wie Physiker auf neue Theorien kommen? Wie konnten Theoretiker solch komplexe Phänomene vorhersagen, Jahre bevor sie experimentell beobachtet wurden? Kommen Sie mit und tauchen Sie ein in die Welt der theoretischen Physik!
Non-Standard Models ist ein YouTube-Kanal, der unterhaltsame und informative Antworten auf Forschungsfragen gibt, die über das Standardmodell der Teilchenphysik hinausgehen, wie „Gibt es zusätzliche Raumdimensionen und für was wären sie gut?“ oder „Was ist, wenn das Higgs-Boson tatsächlich ein zusammengesetztes Teilchen wäre?“. 
 
 
Dieses Filmprojekt wurde von den Promovierenden des Graduiertenkollegs 2575 „Rethinking Quantum Field Theory“ initiiert. Sie erstellen die ansprechenden Animationen selbst und und machen damit die Erklärungen leicht verständlich für Physikstudenten, aber auch interessierte Laien. Den ersten Auftritt hatten Sie auf der Langen Nacht der Wissenschaft, in Zukunft werden weitere Interviews mit PIs und Promovierenden des GRKs erscheinen.

mehr auf YouTube, Instagram (ohne log-in) und TikTok

08.08.2022"Integrability, dualities and deformations" Konferenz am IRIS Adlershof

Letzte Woche fand die zweite Veranstaltung der Konferenz "Integrability, dualities and deformations" am IRIS Adlershof statt. Die Konferenz brachte 75 erfahrene theoretische Physiker zusammen, die an integrablen Modellen, Worldsheet-Dualitäten, nicht-kommutativer Feldtheorie und der Korrespondenz zwischen Eichtheorie und Gravitation arbeiten, um die neuesten Entwicklungen auf ihren Gebieten zu diskutieren, neue Verbindungen zwischen diesen verwandten Gebieten zu finden und spannende Erkenntnisse auszutauschen. Zusätzlich zu den 18 großartigen Vorträgen konnte man die Teilnehmer jeden Tag bis in die späten Abendstunden an verschiedenen Stellen rund um das IRIS-Gebäude anregend über ihre Berechnungen diskutieren sehen. Die Vorträge wurden auch per Livestream auf YouTube übertragen, und Aufzeichnungen der einzelnen Vorträge werden in den kommenden Wochen zur Verfügung gestellt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Konferenz: https://indico.cern.ch/event/1139791/

02.08.2022"Modeling Materials at Realistic time Scales via Optimal Exploitation of Exascale Computers and Artificial Intelligence" Workshop und Hands-on Tutorial erfolgreich abgeschlossen

Prof. Matthias Scheffler eröff­net den ge­mein­samen Workshop und Hands-on Tutorial

In der Woche vom 25. bis 29. Juli fand der erfolg­reich abge­haltene Workshop sowie Hands-on Tutorial zum Thema Modeling Materials at Realistic time Scales via Optimal Exploitation of Exascale Computers and Artificial Intelligence statt. Die Veran­stal­tung wurde vom IRIS Adlershof sowie der Humboldt-Universität zu Berlin ausge­tragen und war eine Zusammen­arbeit dieser mit der Pritzker School der University of Chicago, CECAM, NOMAD, ECAM und MICCOM.

In den ersten drei Tagen vom 25. bis 27. Juli hielten füh­rende Experten verschie­dener Fach­gebiete Vorträge zu Rechner­anwen­dungen und damit verbun­denen Methoden der künstlichen Intel­ligenz in Bezug auf den Fort­schritt in den Mate­rial­wissen­schaften. An den Abenden des 25. und 26. Juli gab es Dinner mit Poster Sessions für weiteren wissen­schaft­lichen und kollek­tiven Austausch. Am Nach­mittag des 27. Juli folgte ein Ausflug zu einer Graffiti-Tour am Teufelsberg mit anschlie­ßendem Dinner.
Der 28. und 29. Juli wurden dann für Tutorials mit prak­tischen Bei­spielen genutzt, die sich auf die Simu­lation von Mole­kular­dynamiken fokus­sierten.

01.08.2022Einstein Junior Fellowship für Dr. Sven Ramelow

Der Experimentalphysiker und Leiter der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe "Nichtlineare Quantenoptik", Dr. Sven Ramelow, verfolgt am IRIS Adlershof und dem Institut für Physik der Humboldt-Universität zu Berlin das Projekt "Sensorik mit verschränkten Photonen im mittleren Infrarot". Sein Ansatz fußt auf quantenbasierten Messungen mit sogenannten undetektierten Photonen: einem neuartigen Verfahren, bei dem anhand von verschränkten Photonenpaaren Messinformationen in verschiedenen Infrarot-Bereichen aufgelesen werden, ohne dafür Infrarotlaser oder -detektoren zu verwenden. Erste industrienahe Anwendungen sind bereits unter Beteiligung des Forschers in der Entwicklungsphase.

Nun wurde Sven Ramwlow von der Einstein Stiftung Berlin mit einem Einstein Junior Fellowship ausgezeichnet. Wir gratulieren ihm sehr herzlich und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit.

mehr...